Hochwasserrückhaltebecken

Wüstenhausen

Projekt-Details

Bauherr
Zweckverband Hochwasserschutz Schozachtal, Abstatt



Planungs- und Bauzeit
2008 bis 2014


Leistungen (HOAI)
Tragwerksplanung: Lph 4 - 6


Technische Daten
Hochwasserrückhalteraum:
IGHR = 250.000 m3Dammhöhe: 9,6 m
Dammhöhe: 9,6 m


Baukosten / Honorarzone
ca. 2,7 Mio. € (netto)

Projektbeschreibung

Das HRB Wüstenhausen dient dem Rückhalt der Abflussspitze aus dem Gruppenbach. Es besitzt eine überörtliche Rückhaltewirkung für Ilsfeld, Talheim und Heilbronn.

Das Hochwasserrückhaltebecken ist ein gesteuertes Trockenbecken mit einem homogenen Dammbauwerk. Zum Dammbauwerk gehören ein Auslassbauwerk mit den Funktionen Grundablass mit ökologischer Durchgängigkeit, Betriebsauslass und Hochwasserentlastung.

Entsprechend der statische Erfordernisse wurden die Stahlbetonbauteile für die unterschiedlichen Lastfälle aus Wasserdruck, Erddruck, Schnellablass und Auftrieb dimensioniert. Die Konstruktion wurde als WU-Konstruktion mit der nach Norm erforderliche Rissbreite und entsprechender Bewehrungmenge sowie der aus dem Betonierablauf notwendigen Betonier-Fugenabdichtungen ausgebildet.     

In der Stauwand sind Komponenten des Stahlwasserbaues wie Verschlussorgane wie Schütze und Klappen sowie die für den Betrieb notwendigen Regel und Messeinrichtungen integriert.  

  • HWR-Becken

    Wüstenhausen

  • HWR-Becken

    Wüstenhausen

  • HWR-Becken

    Wüstenhausen

    IGR Ingenieure GmbH


    Rosenbergstraße 50/1
    D-70176 Stuttgart
    Tel. 0711-6566079-0
    Fax 0711-6566079-20
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!